Normen & Gesetze

Die neuen Aufzugsnormen EN 81-20 und EN 81-50 haben Einfluss auf die Liftkonstruktion sowie auf die Wartungs- und Inspektionsarbeiten. Doch sie bringen auch mehr Sicherheit und Fahrkomfort für Fahrgäste und Liftbetreiber. In Kraft sind sie seit 2014, bis am 1. September 2017 müssen sie vollständig umgesetzt sein. AS plant ab sofort mit den neuen Normen.

Factsheet

eck_gray_1 eck_gray_2 eck_gray_3 eck_gray_4

Ansprechpartner

Reparatur, Umbau oder Ersatz der bestehenden Aufzugsanlage? Ihr persönlicher Berater erabeitet die beste Lösung für Sie. Sprechen Sie mit uns. Ganz einfach.

zu ihrem direkten ansprechpartner

Sicherheit bei bestehenden Aufzügen

Alte Lifte können Sicherheitsrisiken bergen: So führen fehlende Kabinenabschlusstüren, schlechte Anhaltegenauigkeit oder fehlendes Sicherheitsglas immer wieder zu Unfällen.

Basierend auf der europäischen SNEL (Safety Norm for Existing Lifts) führen immer mehr Kantone rechtsverbindliche Vorschriften ein (siehe markierte Kantone). Doch auch wo keine spezifischen Sicherheitsvorschriften existieren, sind Aufzugsbetreiber gemäss OR Artikel 58 in der Pflicht.
Welche konkreten Massnahmen sollten Sie treffen, um Ihren Aufzug sicher zu machen? Klicken Sie auf die Karte, um die Vorschriften Ihres Kantons abzurufen.

Uri